Low-Level-Lasertherapie 

 

Ich befinde mich z.Zt. (2024) in der Ausbildung zur Lasertherapeutin nach Tina Doxtader. Die Lasertherapie für Tiere nach Tina Doxtader vereint altes chinesisches Wissen mit moderner Technik und stellt eine Kombination aus Laserakupunktur, Laserflächenbestrahlung, Laserfrequenztherapie und kontrollierter Laserakupunktur dar.

 

Mit dem Laser werden ausgewählte Akupunkturpunkte passend zur Erkrankung stimuliert. Auch die geeignete Frequenz wird für die Therapie ausgewählt. Ergänzend wird auch flächig mit dem Laser behandelt, wie z.B. das erkrankte Gelenk, Organ, Chakra, der Muskel, die Sehne, Narbe, Faszie, Wunde usw. Es werden also drei Ebenen kombiniert:

 

- Stimulation ausgewählter Akupunkturpunkte mit dem Laser

- Bestrahlung entsprechender Zonen mit dem Flächenläser

- Auswahl geeignet Frequenzen

 

Alle Veterinärtrherapien mit Low Level Lasern sind für das Tier angenehm, schmerzfrei und nebenwirkungsfrei. Ich arbeite mit der MKW Laserdusche Powerten 21+ und mit dem MKW Laser Pen. Eingesetzt wird die Therapie bei einem breiten Spektrum an Beschwerden wie zum Beispiel

 

- Wunden / OP-Nachbehandlung

- chronische und akute Schmerzen

- Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen

- Arthrose / Arthritis

- Zustand nach Trauma / Geburtstrauma

- Entwicklungsstörungen

- Neurologische Störungen / Lähmungen

- Kognitive Dysfunktionen

- Burn-Out / Erschöfpungszustände / Schlafstörungen

- Immunschwäche

-Erkrankungen der Haut, Verdauungssystems, Atemwege, Herz, Augen, Hormonsystems, Harnwege

- Unterstützung des geriatrischen Tieres

- Verhaltensauffälligkeiten

- Stress und deren Folgeerscheinigungen

 

Einsatzmöglichkeiten zur Gesunderhaltung / Prävention

 

Eine schöne Möglichkeit bietet die LowlevelLasertherapie zur Gesunderhaltung bzw. Prävention durch regelmäßige Behandlungskonzepte wie die

 

- Laser-Bluttherapie

- Stammzellentherapie

...........

weiterer Text folgt